B. Abziehbare Werbungskosten

4. Umzugskosten

Umzugskosten können anlässlich der Begründung, der Beendigung oder des Wechsels einer Doppelten Haushaltsführung als Werbungskosten geltend gemacht werden.

Als abzugsfähige Werbungskosten kommen in Frage:

  • Kosten einer Umzugsfirma
  • Transport von Mobiliar und Hausrat mit einem eigenem Pkw mit pauschalen 0,30 € pro gefahrenen Kilometer oder einem tatsächlichen Kilometer-Kostensatz. Bei Nut­zung eines eigenen Anhängers können weitere 0,06 € pro gefahrenen Kilometer ab­gesetzt werden
  • Kosten für einen Mietlastkraftwagen
  • Kosten für eine Zwischenlagerung des Mobiliars
  • Kosten für Umzugskartons und Verpackung

Wichtig: Die Umzugskostenpauschale für sonstige Umzugskosten, das sind derzeit 764,00 € (Stand 2017) für Singles und 1.528,00 € (Stand 2017) für Verheiratete, werden im Rahmen einer Doppelten Haushalts­führung von der Finanzverwaltung nicht anerkannt. Begründung: Diese Pauschalen können nur dann berücksichtigt werden, sofern auch der Lebensmittelpunkt verlagert wird. Vo­raussetzung für die Doppelte Haushaltsführung aber ist gerade, dass der Lebensmit­telpunkt eben nicht an den Beschäftigungsort verlegt wird.