B. Abziehbare Werbungskosten

1.1. Fahrten mit dem eigenen Pkw

a) Die erste Fahrt zu Beginn und die letzte Fahrt am Ende der Doppelten Haushalts­führung

Bei der Verwendung eines eigenen Pkw haben Sie die Wahl zwischen

  • dem tatsächlichen Kilometer-Kostenansatz

oder

  • dem Ansatz von pauschalen 0,30 € pro tatsächlich gefahrenen Kilometer

Den Ansatz der tatsächlichen Kosten empfehlen wir Ihnen nicht, da der Ermittlungsaufwand in keinem Verhältnis zu dem daraus resultierenden Nutzen steht. Der pauschale Ansatz mit 0,30 € ist weitaus effektiver und in den meisten Fällen auch zutreffend.

Nur bei der ersten oder bei der letzten Fahrt können zusätzlich Reisenebenkosten wie Park­platzgebühren ange­setzt werden.

b) Wöchentliche Familienheimfahrten

Für die wöchentlichen Familienheimfahrten dürfen Sie ausschließlich die Entfernungspauschale mit 0,30 € pro Entfernungskilo­meter ansetzen. Maßgebend ist hier grundsätzlich die kürzeste Stra­ßenverbindung zwischen Ih­rem auswärtigen Beschäftigungsort und Ihrem heimi­schen Wohnort. Pro Woche kann dabei nur eine Heimfahrt steuerlich berücksichtigt werden.

Eine Besonderheit greift noch für behinderte Menschen. Diese können entweder die 0,30 € oder die tatsächlichen Kilometerkosten je gefahrenen Kilometer (demnach Hin- und Rückfahrt ≠ Entfernungskilometer) geltend machen. Voraussetzung ist, dass der Grad der Behinderung min­destens 70 beträgt oder bei einem Grad der Behinderung von mindestens 50 gleichzeitig eine erhebliche Gehbehinderung besteht.