B. Abziehbare Werbungskosten

1.5. Allgemeines zu den Fahrtkosten

a) Telefonkosten statt Familienheimfahrten

Anstelle der Aufwendungen für eine Heimfahrt an den Ort des eigenen Hausstandes können die Gebühren für ein Ferngespräch bis zu einer Dauer von 15 Minuten mit Ange­hörigen, die zum ei­genen Hausstand des Arbeitnehmers gehören, berücksichtigt werden.

b) Umgekehrte Familienheimfahrten

Fahren Sie als Arbeitnehmer an einem Wochenende aus beruflichen Grün­den nicht nach Hause und kommt im Gegenzug Ihre Familie zu Ihnen an den auswärtigen Be­schäftigungsort, so können Sie die Fahrt Ihres Ehepartners und Ihrer minderjährigen Kinder ebenfalls steuermindernd als Fahrtkosten ansetzen. Die Gründe können sein: Sonntagsdienst, Bereitschaftsdienst, usw.

Treffen Sie sich auf halber Strecke, sind sowohl Ihre Fahrtkosten, als auch die Fahrt­kosten Ihrer Familie absetzbar.